BEG-Förderung: Solarthermie im 1. Halbjahr 2021 stabil

Im 1. Halbjahr sind 104.000 Förderanträge für das Heizen mit erneuerbaren Energien im Rahmen der BEG-Förderung beim BAFA eingegangen. 22.000 davon haben die Bürgerinnen und Bürger für Solarthermie-Anlagen gestellt.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat die Antragszahlen der BEG-Förderung Einzelmaßnahmen für das 1. Halbjahr 2021 veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass die Bürger:innen in diesem Jahr 20 Prozent weniger Förderanträge für Heizungen mit erneuerbaren Energien gestellt haben als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Waren es im Jahr 2020 133.000, so sank diese Zahl im Jahr 2021 auf 104.000 ab. Zwar hat es zu Jahresbeginn den Wechsel vom Marktanreizprogramm zur BEG-Förderung gegeben, doch die Förderkonditionen sind im Wesentlichen gleich geblieben. Mit einer Ausnahme: Der Bund fördert nun keine Heizungen mehr im Neubau.

Dieser Umstand könnte der Grund dafür sein, dass besonders die Anträge für Wärmepumpe mit minus 43 Prozent stark rückläufig sind. Die Anträge für Biomassekessel haben sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 25 Prozent verringert. Die Solarthermie hat sich vergleichsweise gut behauptet. In diesem Fördersegment betrug der Rückgang nur 18 Prozent. Im Vergleich zum Jahr 2019 bewegen sich die Förderanträge für Solarkollektoren jedoch nach wie vor auf einem sehr viel höheren Niveau.

Zugelegt haben hingegen die Gaskessel. Die Zahl der Anträge für die Gas-Hybrid-Lösung stieg um 9 Prozent. Ebenfalls angestiegen ist die Förderantragzahl für den Anschluss an ein Wärmenetz. Diese Fördermöglichkeit gab es im alten Marktanreizprogramm nicht.

Das BAFA hat insgesamt im ersten Halbjahr 2021 mehr als 2,7 Milliarden Euro für die energetische Gebäudesanierung bewilligt und rund 610 Millionen Euro ausgezahlt. In diesen Zahlen sind neben der Förderung für Heizungen auch die Fördersummen für Dämmmaßnahmen enthalten.

1 Kommentar

  1. dietmar spiegel

    27. August 2021 at 17:18

    Verbrennen geht garnicht !
    1. Fossile und biologische Brennstoffe meiden!
    2. Auch Müllverbrennung und Brandrodungen verhindern !
    3. Lieber verrotten !
    Der Planet braucht eine radikale Umkehr im Brennstoff-Verbrauch !
    4. Dämmen und speichern !
    5. Solare Energienutzung termisch und energetisch (TPV) !
    6. Verdunstungs-, Wind- und Nachtkühlung!
    7. Grauwasser nutzen !
    Wiederverwaldung (CO2-Senke) auf allen Kontinenten !
    Solare Meerwasser-Entsalzung !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.