Solarthermische Großanlagen erzeugen ihre Wärme weltweit immer günstiger. Das zeigt sehr anschaulich ein neuer Flyer des Solar Payback-Projekts.

Der Flyer Cost Trends of Solar Energy for Heat in Industry stellt die Ergebnisse einer umfassenden Industrieerhebung dar. Dazu hat das Projekt Solar Payback einen Kosten- und Leistungsdaten von mehreren hundert solarthermischen Großanlagen ab 35 Kilowatt Leistung weltweit analysiert. Sie dokumentieren Kostensenkungen für drei Anwendungsbereiche: solare Prozesswärme, solare Nahwärme und solare Warmwasserversorgung in Gebäuden mit einem hohen Verbrauch, wie Hotels, Krankenhäuser, Mehrfamilienhäuser oder Sportzentren.

Skaleneffekte senken Kosten für Großanlagen

Eine breite Auswahl an Herstellern, professionelle Angebote von Projektfirmen sowie sinkende Produktionskosten nennt die Broschüre als Grund, warum solarthermische Großanlagen immer günstiger ökologische Wärme erzeugen. Das trifft vor allem für Dänemark zu. „Der europäische Markt für solare Fernwärme hat aufgrund der führenden Rolle Dänemarks große Größenvorteile erzielt“, heißt es im Flyer. So nutzen bereits 110 dänische Gemeinden und Dörfer die Sonne in ihren Wärmenetzen. Erfahrene Anbieter haben sich in den vergangenen zehn Jahren einen harten Wettbewerb geliefert. Entsprechend sind die Preise gesunken. Eine Trendkurve im Flyer zeigt, dass bei jeder Verdoppelung der Anlagengröße die installierten Gesamtkosten um 14 Prozent sinken.

Mexiko ist ein heißes Pflaster für Solarwärme

Die Kostensenkungen zeigen sich nicht nur in Europa, sondern noch stärker in Mexiko. So sind die Wärmegestehungskosten solarer Großanlagen in Deutschland zwar seit 2014 um 21 Prozent auf 14,4 US Cents pro Kilowattstunde und in Dänemark seit 2010 um 32 Prozent auf 4,5 US Cents gesunken. In Mexiko kostet die Kilowattstunde Solarwärme dagegen nur 3,9 US-Cents – 39 Prozent weniger als vor elf Jahren. Das mittelamerikanische Land profitiert von einer höheren solaren Einstrahlung. Alle Wärmegestehungskosten sind für eine Projektlaufzeit von 25 Jahren und mit einem Zinssatz von fünf Prozent berechnet. Weitere Daten zur Preisentwicklung großer solarthermischer Großanlagen finden Sie in dem Flyer. Ziel des Projekts Solar Payback ist es, die Solarthermie für industrielle Prozesse in den vier Partnerländern Brasilien, Indien, Mexiko und Südafrika voranzubringen.